16.08.2018 | Werkzeugkasten

Eins, zwei, drei – Kunden herbei!

Ihre Texte haben magische Kräfte. Wenn Sie die Macht der Worte nutzen. Hier eines der magischen Tools: Die Anzahl der Elemente, die Sie in eine Aussage packen. Denn sie entscheidet über die Wirkung Ihres Statements. Eins, zwei, drei oder vier – in jeder Anzahl steckt eine Botschaft. Ganz ohne Esoterik. Daher: Entschlüsseln wir die Botschaft, die Sie an Ihre Kunden senden.

Anna ist groß.

Natürlich ist Anna noch vieles mehr. Doch wenn wir nur eine Eigenschaft in eine Beschreibung aufnehmen, bekommt sie ein besonderes Gewicht. Denn unsere Aussage bietet keine Alternative. Eine so klare Ansage hat eine beträchtliche Wirkung. Annas Größe kommt offensichtlich eine weichenstellende Bedeutung zu. – Tut sie es nicht, werden Sie Ihre LeserInnen durch ihre Betonung verwirren.

Der kurze Satz wird gerne unterschätzt. Wir müssen uns immer wieder in Erinnerung rufen, wie mächtig er ist.

Wir sind Designer.

Kategorie Vollblut. Respekt! Für alles, was Sie außerdem sind, welche Art Designer, dafür bleibt nach dem Punkt noch ausreichend Platz. Und durch dieses – kraft der Reduktion – bedeutungsschwere Statement werden Ihre LeserInnen darauf neugierig sein.

 

Anna ist groß und still.

Sehen Sie Anna vor sich? Das große stille Mädchen. Wir fragen uns: Hat Annas Stille mit ihrer Größe zu tun?

Verwenden wir zwei Elemente, so schaffen wir zwei Pole. Einen Vergleich, einen Gegensatz. Hier kommt Spannung ins Spiel. Denn wir sind in unserer Welt von Dualismen umgeben. Wortpaare sind mächtig, denn Wortpaare spielen auf die Ambivalenzen unseres Lebens an: polar, widersprüchlich, unvereinbar und doch – auf sehr spezielle Art – ergänzend.

  • Tag und Nacht
  • Mann und Frau
  • Sonne und Mond
  • heiß und kalt
  • ich und du
  • Rock’n’Roll
  • Hund und Katz’
  • Tom und Jerry
  • Ketchup und Mayo ;-)

Deshalb: Verwenden Sie zwei Elemente, wenn Sie deutlich machen wollen, dass Sie Gegensätze – oder scheinbare Gegensätze – in Ihrem Angebot fruchtbar machen:

Wir sind Designer und Zahlen sind unser Ding.

Natürlich, stattdessen könnte hier auch stehen „Wir gestalten Ihre Infografik“. Diese Aussage können Sie aber auch Bildern überlassen. Diese können Sie wunderbar rund um Ihren Designer-mit- Zahlenfaible-Satz positionieren.

 

Anna ist groß, still und voller Tatendrang.

Nun ist alles klar. Wir kennen Anna. Auch wenn wir nur genaugenommen nur Weniges wissen. Doch wir haben ein rundes Bild von ihr.

Sobald ein drittes Element ins Spiel kommt, entsteht ein Ganzes. Aus der „teilenden Macht der Zwei wird die allumfassende Magie der Drei“, formuliert Roy Peter Clark wunderschön in seinem Essay zum Thema Magie der Zahlen.

Das, das und das dazu – und schon sind wir komplett. Plötzlich dreidimensional. Drei Elemente haben die Macht, bei uns den Eindruck von Vollständigkeit zu wecken.

  • Vater, Sohn und Heiliger Geist
  • Anfang, Mitte und Ende
  • Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit
  • Exekutive, Legislative, Judikative

Gleichzeitig schwingt in der Dreifaltigkeit ein beschwörender Charakter mit. Denn wir kennen die Drei aus der Welt der Mythen und Märchen: Seit jeher gilt es, drei Prüfungen zu bestehen. Drei Wünsche werden gewährt. Drei Nächte lang tanzt Rumpelstilzchen um das Feuer, drei Musketiere kämpfen für Gerechtigkeit, drei Heilige folgen dem Stern.

Unser Gehirn mag die Struktur der Drei und so finden wir sie überall: drei Farben in Fahnen, drei Wörter in Slogans – yes, you can – drei Buchstaben in Unternehmenstiteln: CNN, IBM. Und –  wenn es um einen runden Eindruck geht – drei Elemente, die den USP definieren:

Wir sind Designer, Zahlen sind unser Ding und Farbe ist unser Credo.

Alles klar in Sache Infografik? Hier wird klar Richtung vorgegeben: So geht es bei uns zu, so schaut es bei uns aus. Willkommen in unserer Welt!

 

Anna ist groß, still, voller Tatendrang und oft ungeschickt.  

Die Liste ist eröffnet. Nun könnten noch viele weitere Beschreibungen folgen. Denn die Vier signalisiert uns: Bestandsaufnahme.

Beharrlich beißt sie ihre Nägel kurz. Ihre Haare fallen in Locken auf ihre schmalen Schultern und Röcke kann sie nicht leiden. Gelb ist ihre Lieblingsfarbe und ihre Zeichnungen zeigen, sie hat Talent.

So darf es weitergehen. Wir lernen Anna kennen, steigen in eine Erzählung ein. Doch braucht eine Aussage Dramatik, Spannung und Magie, so ist die Vier nicht die richtige Zahl.

Wir sind Designer, Zahlen sind unser Ding, Farbe ist unser Credo und in der digitalen Welt sind wir zuhaus.

Eine eindeutige Beschreibung. Informativ. Doch ohne „Cover-Qualität“. Denn jenseits der Zahl drei wird es lau. Der vollkommene Kreis ist durchbrochen. Nun können willkürlich viele Elemente folgen. Die Aussage geht in die Breite. Doch in der Breite liegt nicht die Überzeugungskraft, die Sie für Ihre Marketingtexte suchen. 

Verwenden Sie deshalb diesen Trick, um wieder mehr Spannung in Ihre 4 Elemente zu bringen – wenn Ihnen alle vier wirklich wichtig sind: Setzen Sie einen Punkt – oder auch zwei. Probieren Sie aus, welche Struktur am besten ausdrückt, was Sie ausmacht.

Wir sind Designer und Zahlen sind unser Ding.
Farbe ist unser Credo und in der digitalen Welt sind wir zuhaus.
Wir sind Designer. Zahlen sind unser Ding und Farbe ist unser Credo.
In der digitalen Welt sind wir zuhaus.

So kreieren Sie unterschiedliche Nuancen Ihre Aussage – neue Statements, neue Paare, neuer Twist. Simsalabim! Die Magie der Zahlen und: einer der kleinen Unterschiede zwischen schreiben und texten :-).

Gutes Gelingen!