Dr. Claudia Maria Wolf

M +43 (0)650 - 70 36 109
F +43 (0)512 - 20 40 04
6020 Innsbruck
Amraser Straße 109

Damit der Funke überspringt Stöbern und fündig werden.

Tipps und Impulse für mehr Überzeugungskraft.

16.08.2018 | Werkzeugkasten

Eins, zwei, drei – Kunden herbei!

Ihre Texte haben magische Kräfte. Wenn Sie die Macht der Worte nutzen. Hier eines der magischen Tools: Die Anzahl der Elemente, die Sie in eine Aussage packen. Denn sie entscheidet über die Wirkung Ihres Statements. Eins, zwei, drei oder vier – in jeder Anzahl steckt eine Botschaft. Ganz ohne Esoterik. Daher: Entschlüsseln wir die Botschaft, die Sie an Ihre Kunden senden.mehr ...

27.06.2018 | Toolbox

Text-Lego: Ihre professionelle Abwesenheitsnotiz

Die Ferienzeit naht und damit ist das Thema wieder aktuell: Die automatisierte Abwesenheitsnotiz. Eines unserer kleinen, wirkungsvollen Marketing-Tools - wenn wir es richtig nutzen. Damit Sie auch während Ihrer Urlaubstage den besten Eindruck auf Ihre GeschäftspartnerInnen machen, hier - wie immer gerne zur Ferienzeit - die Textbausteine für Ihre professionelle automatisierte Nachricht. mehr ...

12.05.2018 | Tipps und Tricks

So spinnen Sie den perfekten roten Faden

Wollen wir überzeugen, braucht unsere Botschaft Struktur: Den berühmten roten Faden, dem unsere Gegenüber folgen können. Nur so finden sie den Weg durch unsere Gedanken. Doch damit nicht genug: Wir müssen unser Publikum auch bei Laune halten. Denn: Der rote Faden kann ja auch schnurstracks in die Langeweile führen. – Aber natürlich geht es auch anderes. Und es gelingt leichter, als Sie denken. Hier finden Sie die Schritte, mit denen es klappt.mehr ...

03.03.2018 | Tipps und Tricks

Kunden zweifeln. Davon sollen Ihre Texte profitieren.

Die Vorstellung, unsere WunschkundInnen könnten Einwände gegen unsere Angebote haben, weckt oft reflexhafte Reaktionen: Verunsicherung, Verdrängen, Aggression. Dabei übersehen wir, dass die Ursachen für die Zweifel häufig andere sind. Sie haben nur bedingt mit unserem Angebot zu tun. Doch wir können von der Skepsis, auf die wir stoßen, entscheidend profitieren.mehr ...

18.12.2017 | Werkzeugkasten

Text-Lego: Ihre professionelle Abwesenheitsnotiz

Sie fällt uns oft erst in letzter Minute ein. Wenn wir schon hektisch sind. Und mit den Gedanken nicht mehr ganz da. Doch auch die automatische Abwesenheitsnachricht zählt zu den Visitenkarten Ihres Unternehmens. Sie ist eines Ihrer unscheinbaren, aber wirkungsvollen Marketing-Tools. Damit Sie daher trotz Weihnachtsstress den besten Eindruck auf Ihre GeschäftspartnerInnen machen, hier die Textbausteine für Ihre professionelle automatisierte Nachricht. mehr ...

13.10.2017 | So punkten Sie

So formulieren Sie positiv – und überzeugen.

Es gibt Dinge, die wissen alle schon. Trotzdem: Ab und an braucht es eine Erinnerung. Denn der Alltag ist der natürliche Feind unserer Aufmerksamkeit. Vor allem, wenn es um die kleinen wichtigen Dinge geht. Daher hier die Erinnerung für Sie: Formulieren Sie positiv, wenn Sie überzeugen möchten! Die Vorher-Nachher-Beispiele im Beitrag zeigen Ihnen, wie es noch besser klappt. Sie werden sehen: Wirkung groß, Einsatz klein.mehr ...

24.07.2017 | Werkzeugkasten

Die Botschaft, die jeder Ihrer Texte zwischen den Zeilen vermitteln muss.

Natürlich gibt es viel über Ihre Angebote zu sagen: Wie Sie das Leben Ihrer Kunden erfreulicher machen. Wo Sie das bereits bewiesen haben. Warum Sie das von Ihrem besten Mitbewerber unterscheidet ... Das alles sollen Sie Ihre Leser wissen lassen. Das ist richtig und gut. Doch Sie kennen das: Da gibt es auch die Botschaft zwischen den Zeilen. Sie ist wichtig. Sehr wichtig. Wollen Sie als Unternehmen erfolgreich sein, gilt es diese Botschaft bewusst zu gestalten. Schauen wir uns daher an, was zu tun ist. Und wie es gelingt.mehr ...

26.05.2017 | Auftraggeber überzeugen

Die Sache mit dem Slogan …

Der Wunsch nach einem Slogan ist häufig ein Ausgangspunkt für meine Aufträge. Unternehmen wünschen sich Worte – am liebsten genial wie Just do it oder I’m lovin‘ it it – die den Schalter drücken: Jeder weiß sofort, um wen es geht. Doch Vorsicht! Hier kommt der Denkfehler, den Sie auf jeden Fall vermeiden sollen. Zumindest so lange, bis Ihnen der Durchbruch nach ganz oben gelungen ist.mehr ...